Exkursionen

Mit den Exkursionen hoffen wir, euch Bonn ein bisschen näher zu bringen.
Grob eingeteilt sind die Exkursionen in die drei Kategorien Wissenschaft, Kultur und Natur. Dabei gibt es natürlich auch Überschneidungen wie z.B. beim Deutschen Museum.

Bonn City Tours

Die Bonn City Tours wurde von einem Bonner Geschichtsstudenten ins Leben gerufen und bietet nun verschiedene Touren durch Bonn an.
Bei dieser Exkursion werdet ihr durch die Bonner Innenstadt geführt und hört dabei Geschichten quer aus allen Epochen.
Nach dem Konzept der ‘Free City Tour’ zahlt am Ende jeder so viel, wie ihm/ihr die Tour wert war.

Arithmeum

Das Arithmeum ist eine zentrale Einrichtung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Es beherbergt die weltweit umfassendste Sammlung historischer Rechenmaschinen und präsentiert die Höhepunkte der Geschichte des mechanischen Rechnens gemeinsam mit einer der größten Sammlungen geometrisch-konstruktiver Kunst im deutschsprachigen Raum. Während dieser Exkursion erlebt ihr von den Anfängen des mechanischen Rechnens bis zu den Computern der Neuzeit eine einzigartige Sammlung an historischen und modernen Rechenmaschinen, die auch teilweise vorgeführt wird.

Astropeiler Stockert

Der Astropeiler Stockert war das erste frei bewegliche Radioteleskop Deutschlands und stellt damit ein wichtiges Stück Geschichte der Astronomie dar.
Während der Führung erfahrt ihr etwas über die Geschichte von Stockert, aber auch über die Steuer- und Regeltechnik des Astropeilers.

Radioteleskop Effelsberg

Das Radioteleskop Effelsberg ist mit etwa 100 Metern Durchmesser eines der größten vollbeweglichen Radioteleskope der Erde. Im Betrieb ist es seit 1972.
Die Exkursion zum Radioteleskop wird zusätzlich zu der zum Astropeiler Stockert angeboten, falls es einen besonders großen Andrang geben sollte.Bitte beachtet, dass sowohl Stockert als auch Effelsberg recht weit von Bonn entfernt ist und deshalb Teilnehmika, die mit dem Auto anreisen, an einer der Astro-Exkursionen teilnehmen möchten und auch bereit sind, andere im Auto dahin mitzunehmen, einen sicheren Platz auf diesen Exkursionen bekommen.

Haus der Geschichte

Im Haus der Geschichte wird die deutsche Geschichte ab 1945 erzählt. Anhand von Ausstellungstücken die von großen politischen Ereignissen wie dem Kalten Krieg erzählen, aber auch solchen, die den Alltag der Menschen darstellen.
Schwerpunkte des Museums sind die Teilung Deutschlands und die Einflüsse der Globalisierung.

Deutsches Museum

Das Deutsche Museum behandelt die “Forschung und Technik in Deutschland nach 1945” in mehreren Themenbereichen. Ausgestellt sind dabei etwa 100 Exponate aus Physik, Chemie, Biologie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und Ökologie.
Besonderes Augenmerk wird bei eurer Führung auf die Themenbereiche “Elementares” und “Grenzgänger” gelegt. Dabei geht es um Grundlagen und Atom- und Teilchenphysik bzw. um fachübergreifende Forschung und internationale Zusammenarbeit.

Universitätsmuseum

Die Uni Bonn feierte 2018 zweihundertjähriges Bestehen und kann also auf eine lange Geschichte zurückblicken. Diese wird im Universitätsmuseum ausgestellt. Die Dauerausstellung umfasst faszinierende Originalobjekte aus Wissenschaft, Forschung, studentischem Leben und universitärem Brauchtum.

Rheinaue erkunden

Auf dem Gelände der ehemaligen Bundesgartenshow erstreckt sich über 160 ha eines der schönsten Naherholungsgebiete Bonns.
Zu den Highlights dieser Exkursionen zählen der Japanische Garten, in dem am Pfingstwochenende das Bonsai-Team Bonn eine Ausstellung mit unterschiedlichsten Bonsais präsentiert, die Römische Straße, eine Reihe Grabsteine aus der Römerzeit, sowie der Löffelwald und die Wasserkaskade.

Wanderung im Siebengebirge

Bonn ist zwar nicht so hügelig wie Tübingen, doch das nahe Siebengebirge lädt doch zum Wandern ein. In einer etwa 3 stündigen Tour erlebt ihr eine wundervolle Aussicht über den Rhein und den Drachenfels. Dabei besteigt ihr den etwa 300 Meter hohen Geisberg und durchquert das Nachtigallental, das vom Hitelbach durchflossen wird. Vom Bürgermeister Königswinters wurde es schon 1861 als “schattig und romantisch” beschrieben.
Da es sich um eine Wanderung handelt, solltet ihr natürlich mit einem längeren Fußweg rechnen und auf jeden Fall festes Schuhwerk einpacken.

Fahrradtour am Rhein

Wer das ganze stille Rumsitzen leid ist, für den ist diese Exkursion genau das Richtige.
Immer am Rhein entlang Richtung Süden geht diese Exkursion vorbei an der Rheinaue. Mit dem Siebengebirge immer in Sicht, genießt ihr das (hoffentlich) schöne Wetter.